Bild und Verknüpfung zum Wegweiser

Predige das Wort

Predigten

Verzeichnis der Schlagwörter





Predigten

Die nachfolgenden Predigten sind in verschiedenen Gemeinden gehalten worden. Sie sind nicht gedacht, einen Text umfassend auszulegen. Ihr Ziel war es, in eine konkrete Gemeindesituation hinein zu sprechen. Dabei stand immer das Bemühen im Vordergrund, das Wort Gottes in eine Situation hinein reden zu lassen.

Dies vollzog sich in drei Schritten:

  1. Gebet für die Gemeinde
  2. Wort für die Gemeinde
  3. Auslegung des Wortes für die Gemeinde

Der Leser mag selbst beurteilen, ob die Auslegung dem Text gerecht wurde. Dies war schon mein Anliegen, primär stand mir aber die Gemeinde vor Augen und das, was ich im Blick auf die Ortsgemeinde für wichtig hielt. Dabei hoffe ich, dass es mir gelungen ist, nicht das zu sagen, was ich persönlich für wichtig hielt, sondern dass ich dem Heiligen Geist Raum geben konnte. Wieweit dies gelungen ist, kann man selber am wenigsten beurteilen.

Wenn ich versucht habe, diesen Schritten zu folgen, dann habe ich auch mit großer innerer Freiheit und Ruhe predigen können. Dies empfand ich immer als Bestätigung, dass es nicht so ganz falsch gewesen sein mag.

Die Predigten werden nach und nach eingestellt, so wie es meine Zeit erlaubt. Alles steht zur Verfügung. Da ich meine Predigten immer als Geschenk unseres HERRN Jesus Christus empfunden habe, mache ich auch keine Rechte daran gelten.


Überblicksdateien

Inhaltsverzeichnis zu «Predigten»

Liste der in «Predigten» zitierten Bibelstellen

Wegweiser «Predige-das-Wort»

Startseite «Predige-das-Wort»






Die Liste der Schlagwörter zu «Predigten»

Abednego - Abendmahl - Advent - Allein Gott - Amos - Angst - Über andere richten - Überwindung - Arbeitsbedingungen Gottes - Arzt - Außenseiter - Ausdauer - Ausreden - Authentizität - Barak - Befreiung - Begabung - Begegnung - Begegnung mit Gott im AT - Beruf - Berufung - Beurteilung - Bibel - Bibelverständnis - CORONA-Virus - COVID-19 - Dank - Dankopfer - David - Debora - Dienst - Ehe - Engel - Entscheidung - Ephesus - Erfahrung - erhöhter Herr - Errettung - erste Liebe - Fremde Götter - Fremdenhass - Freund Jesu - Frieden - Frustration - Furcht - Götzen - Gebet - Gelübde - Geld - Gemeinde - Gemeinde bauen - Gerechtigkeit - Gericht - Glück - Glücklich - Glauben - Gnadengabe - Gold - Gott - Gottes Gebote - Gottes Wort - Gottesfurcht - Grenzen - Grundfeste der Wahrheit - Hören auf Gott - Hass - Heiliger Geist - Heilsgewissheit - Heilung - Heirat mit Ungläubigen - Herrlichkeit des Erlösten - Herz Gottes - Hirte - Hoffnung - Jahreswechsel - Jesus - Jordan - Karawane - Laodicäa - Leben - Lebensstil - Levi - Liebe - Liebe des Menschen zu Gott - Liebe Gottes zum Menschen - Loslassen - Müdigkeit - Markus - Matthäus - Mauer - Mesach - Mitarbeitermotivation - Mose - Mut - Nähe zu Gott - Nachfolge - Nebukadnezar - Neuanfang - Pfingsten - Prüfung - Prophetie - Rand der Gemeinde - Rand der Gesellschaft - Rechenschaft vom Glauben - Recht - Reden des Heiligen Geistes - Reden Gottes - Reich Gottes - Ruf in die Nachfolge - Sadrach - Schafe - Schneckenhaus - Schutz - Seelsorge - Segen - Selbstoffenbarung Gottes - Sicherheit - Singen - Sohn - Sorgen - Stellung beziehen - Stillstand - Strafe - Stroh - Tempel Gottes - Treue - Trinität - Trost - Umgang mit Ungläubigen - Unterschiedlichkeit in der Gemeinde - Vater - Verantwortung - Verbitterung - Verfehlungen - Vergebung - Verheißung - Vertrauen zu Gott - Verwurzelung in Gottes Wort - Vielfalt in der Gemeinde - Vision - Wahrheit - Warten auf Gottes Handeln - Weihnachten - Wiederkunft Jesu - Zeitgeist - Zucht - Zukunft - Zungenrede

SchlagwortTitel der SeiteZusammenfassung
AbednegoDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
AbendmahlOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Johannes 10,1-14
Der gute Hirte
Ja, wir brauchen einen guten Hirten
Zunächst ist es wenig schmeichelhaft, dass Jesus uns mit Schafen vergleicht, die eines Hirten bedürfen. Schaut man aber genauer auf die Unwägbarkeiten unseres Lebens, so stellt man fest, dass es genau so ist. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir zugeben, dass wir allein unser Leben nicht...
Advent1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
Johannes 10,1-14
Der gute Hirte
Ja, wir brauchen einen guten Hirten
Zunächst ist es wenig schmeichelhaft, dass Jesus uns mit Schafen vergleicht, die eines Hirten bedürfen. Schaut man aber genauer auf die Unwägbarkeiten unseres Lebens, so stellt man fest, dass es genau so ist. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir zugeben, dass wir allein unser Leben nicht...
Allein Gott5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
AmosDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
AngstMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
Über andere richtenJohannes 15,9-17
... dass ihr euch untereinander liebet.
Göttliche Liebe als Urbild der Liebe in der Gemeinde
Jesus fordert seine Jünger auf zu lieben. Er tut dies, indem er unser Verhältnis zu ihm mit seinem Verhältnis zum Vater vergleicht. Er verbindet große Verheißungen mit dem Liebesgebot. Wir merken aber trotzdem, dass es bei uns mit der Liebe nicht immer so läuft, wie wir es von unserem Selbstanspruch...
ÜberwindungOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Maleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
Johannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
Arbeitsbedingungen GottesJeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
ArztLukas 17,11-19
Dankbarkeit für Gottes Handeln
Manchmal ist es der Außenseiter, der versteht, was wirklich wichtig ist.
Zehn Männer werden von Jesus geheilt, neun Juden, ein Samaritaner. Der Samaritaner kehrt um und bedankt sich bei Jesus, er gibt Gott öffentlich die Ehre. Dafür erfährt er Rettung nach Geist, Seele und Leib. Diese Gruppe aus zehn Männern, neun Juden und einem Außenseiter, zerfällt sofort, als die Not...
AußenseiterLukas 17,11-19
Dankbarkeit für Gottes Handeln
Manchmal ist es der Außenseiter, der versteht, was wirklich wichtig ist.
Zehn Männer werden von Jesus geheilt, neun Juden, ein Samaritaner. Der Samaritaner kehrt um und bedankt sich bei Jesus, er gibt Gott öffentlich die Ehre. Dafür erfährt er Rettung nach Geist, Seele und Leib. Diese Gruppe aus zehn Männern, neun Juden und einem Außenseiter, zerfällt sofort, als die Not...
AusdauerOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
AusredenJeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
AuthentizitätDaniel 2
Authentisches Leben
Daniel und die babylonischen Traumdeuter
Daniel soll mit allen anderen Sterndeutern Babels umgebracht werden, weil keiner dem König Nebukadnezar seinen Traum und seine Deutung sagen kann. In dieser extremen Anspannung, er soll bereits zur Hinrichtung gebracht werden, hat er die Kraft, den König um Aufschub zu bitten, weil er darauf vertraut,...
BarakRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
BefreiungPsalmen 126
Pfingstpredigt zu Psalm 126
Der HERR hat Großes an uns getan
Als der HERR die Gefangenen Zions zurückbrachte, da waren wir wie Träumende.
Das Handeln Gottes ist so gewaltig, dass wir es nicht erfassen können sondern es wie Träumende wahrnehmen. Dies gilt für unser ganz persönliches Leben und betrifft unser Hören auf den Heiligen Geist. Es durchdringt alle unsere Lebensbereiche.
Lukas 17,11-19
Dankbarkeit für Gottes Handeln
Manchmal ist es der Außenseiter, der versteht, was wirklich wichtig ist.
Zehn Männer werden von Jesus geheilt, neun Juden, ein Samaritaner. Der Samaritaner kehrt um und bedankt sich bei Jesus, er gibt Gott öffentlich die Ehre. Dafür erfährt er Rettung nach Geist, Seele und Leib. Diese Gruppe aus zehn Männern, neun Juden und einem Außenseiter, zerfällt sofort, als die Not...
BegabungJeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
BegegnungRömer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
Begegnung mit Gott im AT1.Mose 18,1-15
Das Vorbild Abrahams - Ein Glaube, der auch angesichts der eigenen Schwäche nicht aufhört
Die Verheißung des Isaak (übers Jahr) und Saras Lachen
Abraham begegnet Gott. Aus Sicht des NT wird diese Stelle gedeutet, dass ihm Engel begegneten, die im Namen des HERRN sprachen. Fast hundertjährig ist die Verheißung eines Kindes für das Ehepaar eine Zumutung, die Sara auch artikuliert. Die Erzählung soll Mut machen, die Hoffnung und das Gebet nicht...
BerufOffenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
Markus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
BerufungLukas 2,1-7
Der Weg nach Bethlehem
Glaubende Annahme der göttlichen Verheißung.
Maria und Josef hielten am Glauben in ihre Berufung fest, obwohl bis Bethlehem sich nur Schwierigkeiten für das junge Paar auftürmten. Selbst, als sie ihre persönlichen Angelegenheiten geklärt hatten, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf einen 150km langen Marsch nach Bethlehem. Alle...
1.Samuel 9-10
Saul - Die unerwartete Berufung
Gehorsames Warten und die Erfahrung mit dem Heiligen Geist
So wie Gott Saul über die ausgerissenen Eselinnen zu Samuel führen musste, werden auch wir durch Ereignisse in unserem Leben dazu geführt, neu über unser Leben nachzudenken, Seelsorge in Anspruch zu nehmen oder auch eine neue Berufung in den Dienst zu erfahren. Wie deutlich muss Gott zu uns reden, damit...
Jeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
Markus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
Lukas 2,1-5
Der Weg nach Bethlehem
Göttliche Verheißungen im Alltag - eine etwas andere Weihnachtspredigt
Maria und Josef werden durch die Botschaft des Engels bis an die Grenzen ihrer Glaubensfähigkeit gefordert. Insbesondere Josef muss eine Geschichte glauben, die seinen Mannesstolz geradezu herausfordert. Als alles einigermaßen geregelt erscheint, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf...
BeurteilungOffenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
Offenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
BibelDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
Offenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Offenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
Bibelverständnis1.Mose 18,1-15
Das Vorbild Abrahams - Ein Glaube, der auch angesichts der eigenen Schwäche nicht aufhört
Die Verheißung des Isaak (übers Jahr) und Saras Lachen
Abraham begegnet Gott. Aus Sicht des NT wird diese Stelle gedeutet, dass ihm Engel begegneten, die im Namen des HERRN sprachen. Fast hundertjährig ist die Verheißung eines Kindes für das Ehepaar eine Zumutung, die Sara auch artikuliert. Die Erzählung soll Mut machen, die Hoffnung und das Gebet nicht...
CORONA-VirusDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
COVID-19Daniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
DankLukas 17,11-19
Dankbarkeit für Gottes Handeln
Manchmal ist es der Außenseiter, der versteht, was wirklich wichtig ist.
Zehn Männer werden von Jesus geheilt, neun Juden, ein Samaritaner. Der Samaritaner kehrt um und bedankt sich bei Jesus, er gibt Gott öffentlich die Ehre. Dafür erfährt er Rettung nach Geist, Seele und Leib. Diese Gruppe aus zehn Männern, neun Juden und einem Außenseiter, zerfällt sofort, als die Not...
Psalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
DankopferPsalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
DavidDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
DeboraRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
DienstOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
EheMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
EngelLukas 2,1-7
Der Weg nach Bethlehem
Glaubende Annahme der göttlichen Verheißung.
Maria und Josef hielten am Glauben in ihre Berufung fest, obwohl bis Bethlehem sich nur Schwierigkeiten für das junge Paar auftürmten. Selbst, als sie ihre persönlichen Angelegenheiten geklärt hatten, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf einen 150km langen Marsch nach Bethlehem. Alle...
1.Mose 18,1-15
Das Vorbild Abrahams - Ein Glaube, der auch angesichts der eigenen Schwäche nicht aufhört
Die Verheißung des Isaak (übers Jahr) und Saras Lachen
Abraham begegnet Gott. Aus Sicht des NT wird diese Stelle gedeutet, dass ihm Engel begegneten, die im Namen des HERRN sprachen. Fast hundertjährig ist die Verheißung eines Kindes für das Ehepaar eine Zumutung, die Sara auch artikuliert. Die Erzählung soll Mut machen, die Hoffnung und das Gebet nicht...
Lukas 2,1-5
Der Weg nach Bethlehem
Göttliche Verheißungen im Alltag - eine etwas andere Weihnachtspredigt
Maria und Josef werden durch die Botschaft des Engels bis an die Grenzen ihrer Glaubensfähigkeit gefordert. Insbesondere Josef muss eine Geschichte glauben, die seinen Mannesstolz geradezu herausfordert. Als alles einigermaßen geregelt erscheint, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf...
EntscheidungMatthäus 5,33-37
Predigt über das JA und das NEIN
Jesu Wort über Wahrhaftigkeit (aus der Bergpredigt)
Die klare Alternative: JA oder NEIN, die Jesus uns stellt, ist eine wichtige Anweisung, unser Leben aktiv zu gestalten. Wir sollen nicht im JEIN verharren, nicht Entscheidungen immer wieder auf morgen verschieben. Gott will, dass wir Entscheidungen treffen. Allerdings sollten wir es im Hören auf sein...
1.Samuel 9-10
Saul - Die unerwartete Berufung
Gehorsames Warten und die Erfahrung mit dem Heiligen Geist
So wie Gott Saul über die ausgerissenen Eselinnen zu Samuel führen musste, werden auch wir durch Ereignisse in unserem Leben dazu geführt, neu über unser Leben nachzudenken, Seelsorge in Anspruch zu nehmen oder auch eine neue Berufung in den Dienst zu erfahren. Wie deutlich muss Gott zu uns reden, damit...
EphesusOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
ErfahrungDaniel 2
Authentisches Leben
Daniel und die babylonischen Traumdeuter
Daniel soll mit allen anderen Sterndeutern Babels umgebracht werden, weil keiner dem König Nebukadnezar seinen Traum und seine Deutung sagen kann. In dieser extremen Anspannung, er soll bereits zur Hinrichtung gebracht werden, hat er die Kraft, den König um Aufschub zu bitten, weil er darauf vertraut,...
Lukas 17,11-19
Dankbarkeit für Gottes Handeln
Manchmal ist es der Außenseiter, der versteht, was wirklich wichtig ist.
Zehn Männer werden von Jesus geheilt, neun Juden, ein Samaritaner. Der Samaritaner kehrt um und bedankt sich bei Jesus, er gibt Gott öffentlich die Ehre. Dafür erfährt er Rettung nach Geist, Seele und Leib. Diese Gruppe aus zehn Männern, neun Juden und einem Außenseiter, zerfällt sofort, als die Not...
Lukas 2,1-7
Der Weg nach Bethlehem
Glaubende Annahme der göttlichen Verheißung.
Maria und Josef hielten am Glauben in ihre Berufung fest, obwohl bis Bethlehem sich nur Schwierigkeiten für das junge Paar auftürmten. Selbst, als sie ihre persönlichen Angelegenheiten geklärt hatten, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf einen 150km langen Marsch nach Bethlehem. Alle...
Lukas 2,1-5
Der Weg nach Bethlehem
Göttliche Verheißungen im Alltag - eine etwas andere Weihnachtspredigt
Maria und Josef werden durch die Botschaft des Engels bis an die Grenzen ihrer Glaubensfähigkeit gefordert. Insbesondere Josef muss eine Geschichte glauben, die seinen Mannesstolz geradezu herausfordert. Als alles einigermaßen geregelt erscheint, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf...
Apostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
erhöhter HerrOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Offenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
ErrettungPsalmen 126
Pfingstpredigt zu Psalm 126
Der HERR hat Großes an uns getan
Als der HERR die Gefangenen Zions zurückbrachte, da waren wir wie Träumende.
Das Handeln Gottes ist so gewaltig, dass wir es nicht erfassen können sondern es wie Träumende wahrnehmen. Dies gilt für unser ganz persönliches Leben und betrifft unser Hören auf den Heiligen Geist. Es durchdringt alle unsere Lebensbereiche.
Psalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
erste LiebeOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Fremde GötterRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
Fremdenhass5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
Freund JesuJohannes 15,9-17
... dass ihr euch untereinander liebet.
Göttliche Liebe als Urbild der Liebe in der Gemeinde
Jesus fordert seine Jünger auf zu lieben. Er tut dies, indem er unser Verhältnis zu ihm mit seinem Verhältnis zum Vater vergleicht. Er verbindet große Verheißungen mit dem Liebesgebot. Wir merken aber trotzdem, dass es bei uns mit der Liebe nicht immer so läuft, wie wir es von unserem Selbstanspruch...
FriedenMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
FrustrationMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
1.Mose 18,1-15
Das Vorbild Abrahams - Ein Glaube, der auch angesichts der eigenen Schwäche nicht aufhört
Die Verheißung des Isaak (übers Jahr) und Saras Lachen
Abraham begegnet Gott. Aus Sicht des NT wird diese Stelle gedeutet, dass ihm Engel begegneten, die im Namen des HERRN sprachen. Fast hundertjährig ist die Verheißung eines Kindes für das Ehepaar eine Zumutung, die Sara auch artikuliert. Die Erzählung soll Mut machen, die Hoffnung und das Gebet nicht...
Jakobus 4,8
Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!
Der Gemeindeleiter spricht, nicht der Theologe.
Jakobus versucht, mit dem Satz „Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!“ Menschen einen neuen Impuls zu geben. Er will nicht, dass wir unsere Verfehlungen, unsere Frustrationen verstecken, sondern dass wir offen damit umgehen. Er will auch nicht, dass unser Glaube in einer theologischen Fiktion...
FurchtMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
Johannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
Götzen5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
GebetOffenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
GelübdePsalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
GeldJohannes 15,9-17
... dass ihr euch untereinander liebet.
Göttliche Liebe als Urbild der Liebe in der Gemeinde
Jesus fordert seine Jünger auf zu lieben. Er tut dies, indem er unser Verhältnis zu ihm mit seinem Verhältnis zum Vater vergleicht. Er verbindet große Verheißungen mit dem Liebesgebot. Wir merken aber trotzdem, dass es bei uns mit der Liebe nicht immer so läuft, wie wir es von unserem Selbstanspruch...
GemeindeMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
Gemeinde bauen1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
GerechtigkeitMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
GerichtPsalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
GlückMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
GlücklichPsalmen 1
Die Bedeutung des Singens
Wasserbäche lebendigen Wassers - nicht nur am Sonntag
Singen erfrischt uns und öffnet die Seele für Gott. Unser Singen hat etwas mit dem zu tun, wo wir verwurzelt sind. Psalm 1 spricht von dieser Verwurzelung in den Wassergründen Gottes. Er zeigt uns die Kraft und die Geborgenheit, die daraus erwächst. Die Predigt möchte uns in Erinnerung rufen, dass die...
Glauben1.Mose 18,1-15
Das Vorbild Abrahams - Ein Glaube, der auch angesichts der eigenen Schwäche nicht aufhört
Die Verheißung des Isaak (übers Jahr) und Saras Lachen
Abraham begegnet Gott. Aus Sicht des NT wird diese Stelle gedeutet, dass ihm Engel begegneten, die im Namen des HERRN sprachen. Fast hundertjährig ist die Verheißung eines Kindes für das Ehepaar eine Zumutung, die Sara auch artikuliert. Die Erzählung soll Mut machen, die Hoffnung und das Gebet nicht...
Jeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
Lukas 2,1-7
Der Weg nach Bethlehem
Glaubende Annahme der göttlichen Verheißung.
Maria und Josef hielten am Glauben in ihre Berufung fest, obwohl bis Bethlehem sich nur Schwierigkeiten für das junge Paar auftürmten. Selbst, als sie ihre persönlichen Angelegenheiten geklärt hatten, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf einen 150km langen Marsch nach Bethlehem. Alle...
Jakobus 4,8
Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!
Der Gemeindeleiter spricht, nicht der Theologe.
Jakobus versucht, mit dem Satz „Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!“ Menschen einen neuen Impuls zu geben. Er will nicht, dass wir unsere Verfehlungen, unsere Frustrationen verstecken, sondern dass wir offen damit umgehen. Er will auch nicht, dass unser Glaube in einer theologischen Fiktion...
Lukas 2,1-5
Der Weg nach Bethlehem
Göttliche Verheißungen im Alltag - eine etwas andere Weihnachtspredigt
Maria und Josef werden durch die Botschaft des Engels bis an die Grenzen ihrer Glaubensfähigkeit gefordert. Insbesondere Josef muss eine Geschichte glauben, die seinen Mannesstolz geradezu herausfordert. Als alles einigermaßen geregelt erscheint, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf...
Daniel 2
Authentisches Leben
Daniel und die babylonischen Traumdeuter
Daniel soll mit allen anderen Sterndeutern Babels umgebracht werden, weil keiner dem König Nebukadnezar seinen Traum und seine Deutung sagen kann. In dieser extremen Anspannung, er soll bereits zur Hinrichtung gebracht werden, hat er die Kraft, den König um Aufschub zu bitten, weil er darauf vertraut,...
Römer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
Apostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
Gnadengabe1.Korinther 12,27-31
Offene Augen für den Dienst in der Gemeinde
Erkennen wir die Begabungen?
Paulus setzt für die Gemeinde ganz selbstverständlich die Existenz von Propheten, Lehrern und vielen anderen Begabungen voraus. Wenn das so ist, dann können wir erwarten, dass diese Begabungen auch heute unter uns wirken. Wenn wir es nicht sehen, dann müssen wir uns fragen, ob wir in der Gemeinde Begabungen...
Römer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
Gold1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
Gott5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
Offenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Offenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
Daniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
Gottes GeboteRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
Gottes WortRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
GottesfurchtMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
Grenzen5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
Grundfeste der WahrheitJohannes 16,1-4
Das prophetische Wort für die Gemeinde
Hilfe bei inneren und äußeren Gefahren der Jüngerschaft
Prophetie ist nicht geeignet, naseweise Spekulationen über die Zukunft anzustellen. Prophetie meint die Gegenwart. Jesus will uns über die Prophetie vorbereiten, auch in schweren Lebenslagen stark und zuversichtilich zu sein. Dies macht er in den Abschiedsreden für seine Jünger deutlich. Wir sind gefordert,...
Hören auf GottMatthäus 5,33-37
Predigt über das JA und das NEIN
Jesu Wort über Wahrhaftigkeit (aus der Bergpredigt)
Die klare Alternative: JA oder NEIN, die Jesus uns stellt, ist eine wichtige Anweisung, unser Leben aktiv zu gestalten. Wir sollen nicht im JEIN verharren, nicht Entscheidungen immer wieder auf morgen verschieben. Gott will, dass wir Entscheidungen treffen. Allerdings sollten wir es im Hören auf sein...
HassJohannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
Heiliger GeistDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
HeilsgewissheitMatthäus 7,21-29
Heilsgewissheit
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt
Wir haben keinen Rechtsanspruch auf einen Platz im Himmel. Selbst wenn wir denn einen hätten, wie sollten wir ihn durchsetzen. Ist damit Heilsgewissheit ausgeschlossen? Die Heilsgewissheit besteht, weil dieser mächtige Schöpfer-Gott mich liebt. Wenn wir in der Liebe zu Gott und seinem geliebten Sohn...
HeilungLukas 17,11-19
Dankbarkeit für Gottes Handeln
Manchmal ist es der Außenseiter, der versteht, was wirklich wichtig ist.
Zehn Männer werden von Jesus geheilt, neun Juden, ein Samaritaner. Der Samaritaner kehrt um und bedankt sich bei Jesus, er gibt Gott öffentlich die Ehre. Dafür erfährt er Rettung nach Geist, Seele und Leib. Diese Gruppe aus zehn Männern, neun Juden und einem Außenseiter, zerfällt sofort, als die Not...
Heirat mit Ungläubigen5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
Herrlichkeit des ErlöstenPsalmen 1
Die Bedeutung des Singens
Wasserbäche lebendigen Wassers - nicht nur am Sonntag
Singen erfrischt uns und öffnet die Seele für Gott. Unser Singen hat etwas mit dem zu tun, wo wir verwurzelt sind. Psalm 1 spricht von dieser Verwurzelung in den Wassergründen Gottes. Er zeigt uns die Kraft und die Geborgenheit, die daraus erwächst. Die Predigt möchte uns in Erinnerung rufen, dass die...
Römer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
Herz GottesApostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
HirteJohannes 10,1-14
Der gute Hirte
Ja, wir brauchen einen guten Hirten
Zunächst ist es wenig schmeichelhaft, dass Jesus uns mit Schafen vergleicht, die eines Hirten bedürfen. Schaut man aber genauer auf die Unwägbarkeiten unseres Lebens, so stellt man fest, dass es genau so ist. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir zugeben, dass wir allein unser Leben nicht...
Hoffnung1.Mose 18,1-15
Das Vorbild Abrahams - Ein Glaube, der auch angesichts der eigenen Schwäche nicht aufhört
Die Verheißung des Isaak (übers Jahr) und Saras Lachen
Abraham begegnet Gott. Aus Sicht des NT wird diese Stelle gedeutet, dass ihm Engel begegneten, die im Namen des HERRN sprachen. Fast hundertjährig ist die Verheißung eines Kindes für das Ehepaar eine Zumutung, die Sara auch artikuliert. Die Erzählung soll Mut machen, die Hoffnung und das Gebet nicht...
JahreswechselJohannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
JesusMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
Offenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Offenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
Jordan5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
KarawaneRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
LaodicäaOffenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
LebenMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
LebensstilOffenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
LeviMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
LiebeJohannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
Apostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
Johannes 15,9-17
... dass ihr euch untereinander liebet.
Göttliche Liebe als Urbild der Liebe in der Gemeinde
Jesus fordert seine Jünger auf zu lieben. Er tut dies, indem er unser Verhältnis zu ihm mit seinem Verhältnis zum Vater vergleicht. Er verbindet große Verheißungen mit dem Liebesgebot. Wir merken aber trotzdem, dass es bei uns mit der Liebe nicht immer so läuft, wie wir es von unserem Selbstanspruch...
Offenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
Matthäus 7,21-29
Heilsgewissheit
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt
Wir haben keinen Rechtsanspruch auf einen Platz im Himmel. Selbst wenn wir denn einen hätten, wie sollten wir ihn durchsetzen. Ist damit Heilsgewissheit ausgeschlossen? Die Heilsgewissheit besteht, weil dieser mächtige Schöpfer-Gott mich liebt. Wenn wir in der Liebe zu Gott und seinem geliebten Sohn...
Liebe des Menschen zu GottMatthäus 7,21-29
Heilsgewissheit
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt
Wir haben keinen Rechtsanspruch auf einen Platz im Himmel. Selbst wenn wir denn einen hätten, wie sollten wir ihn durchsetzen. Ist damit Heilsgewissheit ausgeschlossen? Die Heilsgewissheit besteht, weil dieser mächtige Schöpfer-Gott mich liebt. Wenn wir in der Liebe zu Gott und seinem geliebten Sohn...
Liebe Gottes zum MenschenMatthäus 7,21-29
Heilsgewissheit
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt
Wir haben keinen Rechtsanspruch auf einen Platz im Himmel. Selbst wenn wir denn einen hätten, wie sollten wir ihn durchsetzen. Ist damit Heilsgewissheit ausgeschlossen? Die Heilsgewissheit besteht, weil dieser mächtige Schöpfer-Gott mich liebt. Wenn wir in der Liebe zu Gott und seinem geliebten Sohn...
Jakobus 4,8
Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!
Der Gemeindeleiter spricht, nicht der Theologe.
Jakobus versucht, mit dem Satz „Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!“ Menschen einen neuen Impuls zu geben. Er will nicht, dass wir unsere Verfehlungen, unsere Frustrationen verstecken, sondern dass wir offen damit umgehen. Er will auch nicht, dass unser Glaube in einer theologischen Fiktion...
Loslassen5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
MüdigkeitOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
MarkusMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
MatthäusMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
MauerRömer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
MesachDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
MitarbeitermotivationJeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
Mose5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
MutJohannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
Nähe zu GottApostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
NachfolgeMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
NebukadnezarDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
NeuanfangRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
PfingstenPsalmen 126
Pfingstpredigt zu Psalm 126
Der HERR hat Großes an uns getan
Als der HERR die Gefangenen Zions zurückbrachte, da waren wir wie Träumende.
Das Handeln Gottes ist so gewaltig, dass wir es nicht erfassen können sondern es wie Träumende wahrnehmen. Dies gilt für unser ganz persönliches Leben und betrifft unser Hören auf den Heiligen Geist. Es durchdringt alle unsere Lebensbereiche.
PrüfungOffenbarung 3,14-22
Allianz-Gebetswoche
Erweckung
im Blick auf Beruf und Lebensstil
Der Gemeinde in Laodicäa mutet der erhöhte Herr viel zu: Lau und träge ist die Gemeinde, elend und erbärmlich ist sie, arm, blind und bloß. Sie bedarf des Bußrufes, des Bußrufes eines Herren Jesu, der sagt: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun,...
Prophetie1.Korinther 12,27-31
Offene Augen für den Dienst in der Gemeinde
Erkennen wir die Begabungen?
Paulus setzt für die Gemeinde ganz selbstverständlich die Existenz von Propheten, Lehrern und vielen anderen Begabungen voraus. Wenn das so ist, dann können wir erwarten, dass diese Begabungen auch heute unter uns wirken. Wenn wir es nicht sehen, dann müssen wir uns fragen, ob wir in der Gemeinde Begabungen...
Daniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
Johannes 16,1-4
Das prophetische Wort für die Gemeinde
Hilfe bei inneren und äußeren Gefahren der Jüngerschaft
Prophetie ist nicht geeignet, naseweise Spekulationen über die Zukunft anzustellen. Prophetie meint die Gegenwart. Jesus will uns über die Prophetie vorbereiten, auch in schweren Lebenslagen stark und zuversichtilich zu sein. Dies macht er in den Abschiedsreden für seine Jünger deutlich. Wir sind gefordert,...
1.Samuel 9-10
Saul - Die unerwartete Berufung
Gehorsames Warten und die Erfahrung mit dem Heiligen Geist
So wie Gott Saul über die ausgerissenen Eselinnen zu Samuel führen musste, werden auch wir durch Ereignisse in unserem Leben dazu geführt, neu über unser Leben nachzudenken, Seelsorge in Anspruch zu nehmen oder auch eine neue Berufung in den Dienst zu erfahren. Wie deutlich muss Gott zu uns reden, damit...
Johannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
Rand der GemeindeRömer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
Rand der GesellschaftMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
Rechenschaft vom GlaubenDaniel 2
Authentisches Leben
Daniel und die babylonischen Traumdeuter
Daniel soll mit allen anderen Sterndeutern Babels umgebracht werden, weil keiner dem König Nebukadnezar seinen Traum und seine Deutung sagen kann. In dieser extremen Anspannung, er soll bereits zur Hinrichtung gebracht werden, hat er die Kraft, den König um Aufschub zu bitten, weil er darauf vertraut,...
RechtMaleachi 2,4-7
Der Bund Gottes: Leben, Frieden und Ehrfurcht vor Gott.
Leben im Wissen um den großen und allmächtigen Gott
Maleachi, der letzte der Propheten vor Johannes dem Täufer und Jesus, muss zu einer Gemeinde sprechen, die ihren Gottesdienst als Mühsal empfindet. Und er stellt dieser Gemeinde die Verheißung Gottes vor. Er zeigt ihnen die Vision von einem Leben, das ausstrahlt, das vom Leben mit den Wohltaten Gottes,...
Reden des Heiligen Geistes1.Korinther 12,27-31
Offene Augen für den Dienst in der Gemeinde
Erkennen wir die Begabungen?
Paulus setzt für die Gemeinde ganz selbstverständlich die Existenz von Propheten, Lehrern und vielen anderen Begabungen voraus. Wenn das so ist, dann können wir erwarten, dass diese Begabungen auch heute unter uns wirken. Wenn wir es nicht sehen, dann müssen wir uns fragen, ob wir in der Gemeinde Begabungen...
Psalmen 126
Pfingstpredigt zu Psalm 126
Der HERR hat Großes an uns getan
Als der HERR die Gefangenen Zions zurückbrachte, da waren wir wie Träumende.
Das Handeln Gottes ist so gewaltig, dass wir es nicht erfassen können sondern es wie Träumende wahrnehmen. Dies gilt für unser ganz persönliches Leben und betrifft unser Hören auf den Heiligen Geist. Es durchdringt alle unsere Lebensbereiche.
Reden GottesJeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
Reich Gottes1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
Ruf in die NachfolgeJeremia 1,1-10
... wenn Gott beruft.
Die Berufung Jeremias
Die Berufung Jeremias als ein Abbild für unsere Berufung, im Reich Gottes zu arbeiten. Da ist das Reden Gottes, da sind die Ausreden des Menschen und die liebevolle Auseinandersetzung Gottes mit unseren naiven Einwänden. Und da ist schließlich die Herausforderung, um nicht zu sagen Zumutung, die der...
SadrachDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
SchafeJohannes 10,1-14
Der gute Hirte
Ja, wir brauchen einen guten Hirten
Zunächst ist es wenig schmeichelhaft, dass Jesus uns mit Schafen vergleicht, die eines Hirten bedürfen. Schaut man aber genauer auf die Unwägbarkeiten unseres Lebens, so stellt man fest, dass es genau so ist. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir zugeben, dass wir allein unser Leben nicht...
SchneckenhausMarkus 2,13-15
Berufung Levi
Jesus ruft Menschen in die Nachfolge
Levi hat sich mit seinem Zollhäuschen seine kleine Welt geschaffen. Er war unbeliebt, das wusste er. Aber er hatte ein Position und ein Auskommen. Jesus wird schon öfter bei ihm vorbeigegangen sein. Diesmal spricht Jesus ihn an und ruft Levi in die Nachfolge. Levi diskutiert nicht, sondern nimmt die...
SchutzJohannes 10,1-14
Der gute Hirte
Ja, wir brauchen einen guten Hirten
Zunächst ist es wenig schmeichelhaft, dass Jesus uns mit Schafen vergleicht, die eines Hirten bedürfen. Schaut man aber genauer auf die Unwägbarkeiten unseres Lebens, so stellt man fest, dass es genau so ist. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir zugeben, dass wir allein unser Leben nicht...
SeelsorgeJakobus 4,8
Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!
Der Gemeindeleiter spricht, nicht der Theologe.
Jakobus versucht, mit dem Satz „Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!“ Menschen einen neuen Impuls zu geben. Er will nicht, dass wir unsere Verfehlungen, unsere Frustrationen verstecken, sondern dass wir offen damit umgehen. Er will auch nicht, dass unser Glaube in einer theologischen Fiktion...
1.Samuel 9-10
Saul - Die unerwartete Berufung
Gehorsames Warten und die Erfahrung mit dem Heiligen Geist
So wie Gott Saul über die ausgerissenen Eselinnen zu Samuel führen musste, werden auch wir durch Ereignisse in unserem Leben dazu geführt, neu über unser Leben nachzudenken, Seelsorge in Anspruch zu nehmen oder auch eine neue Berufung in den Dienst zu erfahren. Wie deutlich muss Gott zu uns reden, damit...
Segen5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
Selbstoffenbarung GottesPsalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
SicherheitDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
SingenRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
Psalmen 1
Die Bedeutung des Singens
Wasserbäche lebendigen Wassers - nicht nur am Sonntag
Singen erfrischt uns und öffnet die Seele für Gott. Unser Singen hat etwas mit dem zu tun, wo wir verwurzelt sind. Psalm 1 spricht von dieser Verwurzelung in den Wassergründen Gottes. Er zeigt uns die Kraft und die Geborgenheit, die daraus erwächst. Die Predigt möchte uns in Erinnerung rufen, dass die...
SohnDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
SorgenJohannes 15,9-17
... dass ihr euch untereinander liebet.
Göttliche Liebe als Urbild der Liebe in der Gemeinde
Jesus fordert seine Jünger auf zu lieben. Er tut dies, indem er unser Verhältnis zu ihm mit seinem Verhältnis zum Vater vergleicht. Er verbindet große Verheißungen mit dem Liebesgebot. Wir merken aber trotzdem, dass es bei uns mit der Liebe nicht immer so läuft, wie wir es von unserem Selbstanspruch...
Stellung beziehenJohannes 16,1-4
Das prophetische Wort für die Gemeinde
Hilfe bei inneren und äußeren Gefahren der Jüngerschaft
Prophetie ist nicht geeignet, naseweise Spekulationen über die Zukunft anzustellen. Prophetie meint die Gegenwart. Jesus will uns über die Prophetie vorbereiten, auch in schweren Lebenslagen stark und zuversichtilich zu sein. Dies macht er in den Abschiedsreden für seine Jünger deutlich. Wir sind gefordert,...
StillstandRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
StrafePsalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
Stroh1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
Tempel Gottes1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
Daniel 2
Authentisches Leben
Daniel und die babylonischen Traumdeuter
Daniel soll mit allen anderen Sterndeutern Babels umgebracht werden, weil keiner dem König Nebukadnezar seinen Traum und seine Deutung sagen kann. In dieser extremen Anspannung, er soll bereits zur Hinrichtung gebracht werden, hat er die Kraft, den König um Aufschub zu bitten, weil er darauf vertraut,...
Treue1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
Apostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
TrinitätDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
TrostJohannes 16,33
Überwindung der Angst
Eine Predigt zum Jahresbeginn
Jesus macht uns keine Versprechungen, dass es uns immer gut gehen wird. Im Gegenteil, er zeigt uns, dass auch wir mit Verfolgungen zu rechnen haben. Dies war zu allen Zeiten so und ist auch heute für viele Christen schreckliche Wirklichkeit. Aber Jesus möchte, dass wir bei dieser Selbstbespiegelung...
Umgang mit Ungläubigen5.Mose 31,1-6
Predigt zum Sonntag LAETARE
Sei tapfer und stark
Der HERR, dein Gott, geht selbst mit dir
Mose muss loslassen, obwohl er gerne selber mit dem Volk in das gelobte Land gezogen wäre. Gott setzt ihm eine Grenze, die er akzeptieren muss und akzeptiert. Er übergibt die Führung an Josua, der den Jordan überschreiten wird. Für Mose bleibt der Jordan eine unüberwindliche Grenze. Trotzdem organisiert...
Unterschiedlichkeit in der GemeindeRömer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
VaterDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
VerantwortungDaniel 3,16-18
Du sollst wissen, o König, dass wir deinen Göttern nicht dienen
Unbedingter Glaube an den lebendigen Gott
Das Bekenntnis Sadrachs, Mesachs und Abednegos angesichts des Zornes Nebukadnezars
Diese Predigt beschäftigt sich mit der Hoffnung, die wir angesichts der Covid-19-Pandemie haben. Sie setzt sich auch mit der Tatsache auseinander, dass der allmächtige Gott, der uns liebt, diese Pandemie zulässt. Sie möchte keine leichtfertige Hoffnung verbreiten, aber auch die Verantwortung reflektieren,...
VerbitterungOffenbarung 2,1-7
Abendmahlspredigt
Das Sendschreiben an die Epheser
Hinführung auf die Allianzgebetswoche zum Thema Erweckung
In der Offenbarung informiert Jesus die Gemeinde über die letzten Dinge, die geschehen müssen, bevor er wiederkommt. Deshalb ist es sehr bedeutungsvoll, dass er diesen Texten Sendschreiben voranstellt. Die Gemeinden müssen auf die Wiederkunft Jesu zubereitet werden. Dies ist die Botschaft der Sendschreiben....
VerfehlungenApostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
Jakobus 4,8
Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!
Der Gemeindeleiter spricht, nicht der Theologe.
Jakobus versucht, mit dem Satz „Nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch!“ Menschen einen neuen Impuls zu geben. Er will nicht, dass wir unsere Verfehlungen, unsere Frustrationen verstecken, sondern dass wir offen damit umgehen. Er will auch nicht, dass unser Glaube in einer theologischen Fiktion...
VergebungMatthäus 7,21-29
Heilsgewissheit
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt
Wir haben keinen Rechtsanspruch auf einen Platz im Himmel. Selbst wenn wir denn einen hätten, wie sollten wir ihn durchsetzen. Ist damit Heilsgewissheit ausgeschlossen? Die Heilsgewissheit besteht, weil dieser mächtige Schöpfer-Gott mich liebt. Wenn wir in der Liebe zu Gott und seinem geliebten Sohn...
VerheißungJohannes 10,1-14
Der gute Hirte
Ja, wir brauchen einen guten Hirten
Zunächst ist es wenig schmeichelhaft, dass Jesus uns mit Schafen vergleicht, die eines Hirten bedürfen. Schaut man aber genauer auf die Unwägbarkeiten unseres Lebens, so stellt man fest, dass es genau so ist. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir zugeben, dass wir allein unser Leben nicht...
Lukas 2,1-5
Der Weg nach Bethlehem
Göttliche Verheißungen im Alltag - eine etwas andere Weihnachtspredigt
Maria und Josef werden durch die Botschaft des Engels bis an die Grenzen ihrer Glaubensfähigkeit gefordert. Insbesondere Josef muss eine Geschichte glauben, die seinen Mannesstolz geradezu herausfordert. Als alles einigermaßen geregelt erscheint, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf...
Lukas 2,1-7
Der Weg nach Bethlehem
Glaubende Annahme der göttlichen Verheißung.
Maria und Josef hielten am Glauben in ihre Berufung fest, obwohl bis Bethlehem sich nur Schwierigkeiten für das junge Paar auftürmten. Selbst, als sie ihre persönlichen Angelegenheiten geklärt hatten, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf einen 150km langen Marsch nach Bethlehem. Alle...
1.Mose 18,1-15
Das Vorbild Abrahams - Ein Glaube, der auch angesichts der eigenen Schwäche nicht aufhört
Die Verheißung des Isaak (übers Jahr) und Saras Lachen
Abraham begegnet Gott. Aus Sicht des NT wird diese Stelle gedeutet, dass ihm Engel begegneten, die im Namen des HERRN sprachen. Fast hundertjährig ist die Verheißung eines Kindes für das Ehepaar eine Zumutung, die Sara auch artikuliert. Die Erzählung soll Mut machen, die Hoffnung und das Gebet nicht...
Vertrauen zu GottApostelgeschichte 13,20-23
Predigt über David, einen Mann nach dem Herzen Gottes.
Was ist das für ein Mann, von dem Gott selber bezeugt: Ein Mann nach meinem Herzen.
Paulus beschreibt David als Mann nach dem Herzen Gottes. Damit können wir, indem wir uns die Person David anschauen, einen Blick in das Herz Gottes werfen: Was sind das für Menschen, die Gott haben möchte. Das Beispiel Davids zeigt uns: Es ist nicht etwa die Sündlosigkeit Davids - schwere Verfehlungen...
Verwurzelung in Gottes WortPsalmen 1
Die Bedeutung des Singens
Wasserbäche lebendigen Wassers - nicht nur am Sonntag
Singen erfrischt uns und öffnet die Seele für Gott. Unser Singen hat etwas mit dem zu tun, wo wir verwurzelt sind. Psalm 1 spricht von dieser Verwurzelung in den Wassergründen Gottes. Er zeigt uns die Kraft und die Geborgenheit, die daraus erwächst. Die Predigt möchte uns in Erinnerung rufen, dass die...
Vielfalt in der GemeindeRömer 1,8-12
Die Gnadengabe der Begegnung
Begegnung zwischen Christen ist ein Gottesgeschenk, mehr als ein Treffen oder ein Besuch.
Paulus spricht im Römerbrief davon, dass er die Gemeinde in Rom gerne besuchen möchte, um ihr etwas geistliche Gabe mitzuteilen. Man kann darüber spekulieren, was das wohl sei. In dieser Predigt wird dem Gedanken nachgegangen, dass in der Begegnung von Christen, im Einswerden, wie es das hohepriesterliche...
1.Korinther 12,27-31
Offene Augen für den Dienst in der Gemeinde
Erkennen wir die Begabungen?
Paulus setzt für die Gemeinde ganz selbstverständlich die Existenz von Propheten, Lehrern und vielen anderen Begabungen voraus. Wenn das so ist, dann können wir erwarten, dass diese Begabungen auch heute unter uns wirken. Wenn wir es nicht sehen, dann müssen wir uns fragen, ob wir in der Gemeinde Begabungen...
VisionRichter 5
Predigt über das Lied der Debora (Richter 5)
Die Aufforderung zu singen
Die Karawane steht - Probleme einer ermüdenden Gemeinde
Nach großen Erlebnissen mit Gott nehmen wir diese als selbstverständlich wahr und verlassen uns darauf, dass es immer so weitergeht. Dabei merken wir nicht, wie wir selbst zum Stillstand kommen. Eine neue Vision, ein Neuanfang ist erforderlich, auch wenn nicht alle mitgehen. Debora macht in ihrem Siegeslied...
WahrheitMatthäus 7,21-29
Heilsgewissheit
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt
Wir haben keinen Rechtsanspruch auf einen Platz im Himmel. Selbst wenn wir denn einen hätten, wie sollten wir ihn durchsetzen. Ist damit Heilsgewissheit ausgeschlossen? Die Heilsgewissheit besteht, weil dieser mächtige Schöpfer-Gott mich liebt. Wenn wir in der Liebe zu Gott und seinem geliebten Sohn...
Warten auf Gottes Handeln1.Samuel 9-10
Saul - Die unerwartete Berufung
Gehorsames Warten und die Erfahrung mit dem Heiligen Geist
So wie Gott Saul über die ausgerissenen Eselinnen zu Samuel führen musste, werden auch wir durch Ereignisse in unserem Leben dazu geführt, neu über unser Leben nachzudenken, Seelsorge in Anspruch zu nehmen oder auch eine neue Berufung in den Dienst zu erfahren. Wie deutlich muss Gott zu uns reden, damit...
WeihnachtenLukas 2,1-7
Der Weg nach Bethlehem
Glaubende Annahme der göttlichen Verheißung.
Maria und Josef hielten am Glauben in ihre Berufung fest, obwohl bis Bethlehem sich nur Schwierigkeiten für das junge Paar auftürmten. Selbst, als sie ihre persönlichen Angelegenheiten geklärt hatten, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf einen 150km langen Marsch nach Bethlehem. Alle...
Lukas 2,1-5
Der Weg nach Bethlehem
Göttliche Verheißungen im Alltag - eine etwas andere Weihnachtspredigt
Maria und Josef werden durch die Botschaft des Engels bis an die Grenzen ihrer Glaubensfähigkeit gefordert. Insbesondere Josef muss eine Geschichte glauben, die seinen Mannesstolz geradezu herausfordert. Als alles einigermaßen geregelt erscheint, kommt der Erlass des Augustus hinzu und sie müssen auf...
Wiederkunft JesuJohannes 10,1-14
Der gute Hirte
Ja, wir brauchen einen guten Hirten
Zunächst ist es wenig schmeichelhaft, dass Jesus uns mit Schafen vergleicht, die eines Hirten bedürfen. Schaut man aber genauer auf die Unwägbarkeiten unseres Lebens, so stellt man fest, dass es genau so ist. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, müssen wir zugeben, dass wir allein unser Leben nicht...
Psalmen 1
Die Bedeutung des Singens
Wasserbäche lebendigen Wassers - nicht nur am Sonntag
Singen erfrischt uns und öffnet die Seele für Gott. Unser Singen hat etwas mit dem zu tun, wo wir verwurzelt sind. Psalm 1 spricht von dieser Verwurzelung in den Wassergründen Gottes. Er zeigt uns die Kraft und die Geborgenheit, die daraus erwächst. Die Predigt möchte uns in Erinnerung rufen, dass die...
1.Korinther 12,27-31
Offene Augen für den Dienst in der Gemeinde
Erkennen wir die Begabungen?
Paulus setzt für die Gemeinde ganz selbstverständlich die Existenz von Propheten, Lehrern und vielen anderen Begabungen voraus. Wenn das so ist, dann können wir erwarten, dass diese Begabungen auch heute unter uns wirken. Wenn wir es nicht sehen, dann müssen wir uns fragen, ob wir in der Gemeinde Begabungen...
1.Korinther 3,11-17
Über den Grund, der gelegt ist, Jesus Christus und über den Tempel des lebendigen Gottes, der wir sind.
Bausteine für ein erfülltes Leben in der Erwartung des wiederkommenden Herrn
Der Text führt uns vor Augen, dass wir im Reich Gottes ganz verschieden mitarbeiten können: Als solche, die reines Gold erschaffen und auch als solche, die Stroh dreschen. Der Text will uns nicht unsere Heilsgewissheit rauben. Er will uns deutlich machen, was ein erfülltes Leben als Tempel des lebendigen...
ZeitgeistJohannes 16,1-4
Das prophetische Wort für die Gemeinde
Hilfe bei inneren und äußeren Gefahren der Jüngerschaft
Prophetie ist nicht geeignet, naseweise Spekulationen über die Zukunft anzustellen. Prophetie meint die Gegenwart. Jesus will uns über die Prophetie vorbereiten, auch in schweren Lebenslagen stark und zuversichtilich zu sein. Dies macht er in den Abschiedsreden für seine Jünger deutlich. Wir sind gefordert,...
ZuchtPsalmen 50
Gedanken zu einer Predigt zu Psalm 50
Der Weg des Heils
Die Größe Gottes und sein Reden und Schweigen in der Gemeinde und der Welt. Oder: Gott lässt sich von uns nicht einen Zeitplan aufzwingen.
Psalm 50 stellt sich Gott als machtvollen Gott dar, der auf den Menschen nicht angewiesen ist, wohl aber dem Menschen seine Zuwendung geben will. Dies geschieht aus Gnade. Wer diese Gnade verwirft, weil er vielleicht schon aus sich selbst heraus gerecht ist, der ist bereits dem Gericht Gottes verfallen....
ZukunftJohannes 16,1-4
Das prophetische Wort für die Gemeinde
Hilfe bei inneren und äußeren Gefahren der Jüngerschaft
Prophetie ist nicht geeignet, naseweise Spekulationen über die Zukunft anzustellen. Prophetie meint die Gegenwart. Jesus will uns über die Prophetie vorbereiten, auch in schweren Lebenslagen stark und zuversichtilich zu sein. Dies macht er in den Abschiedsreden für seine Jünger deutlich. Wir sind gefordert,...
Zungenrede1.Korinther 12,27-31
Offene Augen für den Dienst in der Gemeinde
Erkennen wir die Begabungen?
Paulus setzt für die Gemeinde ganz selbstverständlich die Existenz von Propheten, Lehrern und vielen anderen Begabungen voraus. Wenn das so ist, dann können wir erwarten, dass diese Begabungen auch heute unter uns wirken. Wenn wir es nicht sehen, dann müssen wir uns fragen, ob wir in der Gemeinde Begabungen...







Überblick:

Startseite von Predige-das-Wort.de

Wegweiser durch die Webseite
Die in der Webseite zitierten Bibelstellen
Die in der Webseite eingesetzten Schlagwörter
          Thema «Häufigkeit»

Wegweiser durch den Bereich Predigten
Die in «Predigten» zitierten Bibelstellen
Die in «Predigten» eingesetzten Schlagwörter
          Thema «Predigten»
          Thema «Weihnachten»
          Thema «Jahreswechsel»
          Thema «Pfingsten»

Wegweiser durch den Bereich Anregungen
Die in «Anregungen» zitierten Bibelstellen
Die in «Anregungen» eingesetzten Schlagwörter
          Thema «Euer Gott»
          Thema «Menschen in der Bibel»
          Thema «Glauben»
          Thema «Chef»
          Thema «Literatur»
          Thema «EKD-Denkschrift»
          Thema «Vortrag „Groß ist unser Gott“»
          Thema «Gott und die Zeit»
          Thema «Joseph Kaiphas»

Wegweiser durch den Bereich Ausarbeitungen
Die in «Ausarbeitungen» zitierten Bibelstellen
Die in «Ausarbeitungen» eingesetzten Schlagwörter
          Thema «Bibelarbeiten»
          Thema «Auswertungen der Konkordanz»
          Thema «Prophet»
          Thema «Katastrophen»
          Thema «Festtage»
          Thema «Suppenküche»
          Thema «Die Zeit im Neuen Testament»

Vorschläge zu Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf meiner Webseite Fragen-zur-Bibel.de






Anregungen, Hinweise oder seelsorgliche oder inhaltliche Fragen an: robert.zobel@predige-das-wort.de